Stand: 05.03.2021 - 16:01.

Das MATHEMATIKUM -

eine Wanderausstellung zu Erscheinungsformen der Mathematik im Lebensumfeld

Die Klasse 4a fuhr am 25.11.2015 in die Stadtbücherei, um mal diese ganz andere Seite der Mathematik kennen zu lernen.

Die Klasse 4b besuchte die Ausstellung  zu Beginn des Schuljahres am Don Bosco Gymnasium.

 

Die Experimente machten viel Spaß, weckten Neugier und brachten alle zum Staunen und Wundern.

 

"Ich bin eine Funktion":

Eine auf dem Bildschirm gezeigte Kurve wird Erlaufen. 

 

 

 

Leonardo Brücke

Eine Brücke aus gleichen Holzlatten ohne Befestigungsmaterial bauen!

 

 

 

 

Körper zum Selberbauen:

Plastikbauteile werden zu individuellen geometrischen Körpern.

 

 

Symmetrie:

Halbe zu ganzen Buchstaben montieren, mit Hilfe eines Spiegels

 

 

Wettrennen der Kugelbahnen:

Wider Erwarten gewinnt die Kugel auf der gebogenen und längeren Bahn  blush

 

 

Würfelschlange:

Hier werden die Grundlagen der Wahrscheinlichkeitsrechnung für die "Überraschung" genutzt.

 

 

Riesenseifenblasenhaut:

Zuerst wird der Besucher von der Riesenseifenblase umhüllt wie von einem großen, schimmernden Schlauch. Schnell zieht dieser sich aber zusammen, nimmt die Form einer Eieruhr an bis er den Besucher berührt und -- zerplatzt!

 

 

Knobeltisch:

Herausforderungen nicht nur für die Kinder.

 

 

Computertisch

Geduld und Tricks sind gefragt, wenn man einen verschlüsselten Text lesbar machen will

oder 

16 Takte einer Mozart Komposition durch 16-maliges Würfeln mit 2 Würfeln zu immer neuen Melodien zusammen setzen möchte.

 

 

Alle Dreiecke sind gleich:

Der Schatten jeden bliebigen Dreiecks lässt sich durch Versuchen auf die gleichseitigen Dreiecke an der beleuchteten Wand abbilden.

 

 

 

 



Die Klassen 3a und 3b in der Gruga

"Schule Natur" am 21.11.2014

 

Unser Rundgang mit Förster Olaf führte uns bei bestem Herbstwetter zuerst zu lebenden Tieren.  Wir durften die fast zahmen Rehe und Hirsche streicheln und sogar mit Spezialfutter füttern.  

 

Ein Kobel und das Nest eines Reihers waren ebenfalls zu entdecken.

 

Es gab auch Pelikane, die frei herumliefen und Eichhörnchen in den Bäumen.

 

Im Haus des Waldes sahen wir ausgestopfte Tiere und lernten einiges über Igel, Mader und Co.

 

Zum Schluss hatten wir noch viel Zeit, auf dem großen Spielplatz miteinander zu toben.

 

 



 

Klasse 3b fuhr in die Gruga und besuchte das Hundertwasserhaus

 

 


 

Die Klasse 4b fuhr am 19.06.2013 in den Freizeitpark "Schloss Beck".

Es war unser letzter Klassenausflug. Wir fuhren mit Bus und Bahn dorthin

und kamen früh an, als der Park noch ziemlich leer war.

In kleinen Gruppen konnten wir uns erstmal ansehen, was es alles dort gab.

 

Viele von uns probierten zuerst die Teppichrutsche aus, den Fallturm oder das Flugboot.

 

 

 

 

Als die Marienkäfer-Achterbahn um 10.30 Uhr endlich öffnete, fuhren viele von uns ganz oft hintereinander. 

Einmal ist sogar fast die ganze Klasse mit Frau Hartmann und Frau März zusammen gefahren.

 

 

 

Nach einer kurzen gemeinsamen Mittagspause durften wir dann noch Tretboot oder Paddelboot fahren. 

 

 

Einige machten auch noch einen Spaziergang über den Baumwipfelpfad.

 

Um 14 Uhr mussten wir leider schon wieder zurück fahren. Es war ein richtig schöner Tag.

     


 

 


Support:
Alfried Krupp-Schulmedienzentrum